Marke/Hersteller: Ass Savers

Ass Savers - The original saddle mudguards

Im Sommer 2011, vor einer weiteren regnerischen Heimfahrt aus dem Büro, reißt der Gründer von Ass Savers, Staffan Weigel, ein Stück Karton ab und steckt es unter seinen Sattel, nur um einigermaßen trocken nach Hause zu kommen.
Überrascht von dem positiven Ergebnis beschließt er, es zusammen mit ein paar Radfahrerfreunden zu einem Schutzblech auszubauen. Der Rest ist die Geschichte des Ass Savers. Das Video wird viral und innerhalb von 24 Stunden bauen sie einen einfachen Webshop und sechs Monate später kündigt Weigel seinen Job, um sich ganz auf das neue Unternehmen zu konzentrieren.
Heute beschäftigt das Unternehmen 5 Mitarbeiter und operiert von seinem Hauptsitz in Göteborg, Schweden aus. Mehr als eine Million Ass Savers wurden verkauft und die Marke, die als Witz begann wird heute von Millionen von Radfahrern auf der ganzen Welt anerkannt. Das erster Schutzblech, welches jemals von Radprofis bei der UCI World Tour verwendet wurde, hat bewiesen, dass es eine gute Idee weit bringen kann.

Markenseite: www.ass-savers.com