Unsere Fixedgear und Singlespeed Fahrräder

Die Spezialisten im Fixied Gear und Singlespeed Bereich. Bist du bereit für eine neue Herrausforderung? Ein Exklusives Velo mit nichts , ausser dem, was du brauchst? 

Wir haben uns in der Fixed Gear (Fixie) und der Singlespeed Welt ein grosses Wissen angeeignet und dürfen stolz behaupten, dass wir in der Schweiz die Pioniere auf diesem Bereich sind. Alle grossen Marken wie BLB (Brick Lane Bikes), Aventon, Cinelli, Paul Components, 8bar und noch viele mehr sind bei uns vertreten.

Was ist der Unterschied zwischen einem Fixie und einem Singlespeed?

Dies ist eigentlich ganz einfach. Ein Fixie (Fixed Gear) hat einen fixen Gang, also einen Starrlauf. Das Ritzel ist fest mit dem Hinterrad verbunden und dreht dadurch sowohl vorwärts wie auch rückwärts immer mit. Ein Singlespeed ist ein Fahrrad mit nur einem Gang welcher jedoch einen Freilauf besitzt. Dies bedeutet, dass das Ritzel die Kraft der Pedalen in nur eine Richtung überträgt (vorwärts). Rückwärts klickt der Mechanismus durch. Kurz gesagt drehen die Pedalen beim Fixie immer mit und beim Singlespeed kann man das Fahrrad auch rollen lassen.

So findest du die richtige Rahmengrösse für dein Fixie.

Als erstes solltest du deine Schritthöhe messen, denn die Körpergrösse alleine ist oft zu ungenau für die Bestimmung der Rahmengrösse. Dazu benötigst du einen Massstab und eine Wasserwaage. Wenn du keine Wasserwaage hast, kannst du auch problemlos ein grosses Buch verwenden.
Ziehe nun deine Schuhe und Hose aus – ja auch die Hose, denn die kann das Messergebnis stark beeinflussen. Falls du eine Wasserwaage besitzt, ziehe diese waagerecht zwischen den Beinen nach oben. Mit einem Buch funktioniert es genauso, allerdings solltest du dich an eine Tür oder Wand stellen, damit sich die Oberkante deines Buches parallel zum Boden befindet. Messe nun mit dem Massstab vom Boden bis zur Oberkante der Wasserwaage bzw. des Buches. Der Wert, den du nun ermittelt hast, ist deine sogenannte Schrittlänge oder Schritthöhe.

Nun musst du diesen Wert mit der Zahl 0.67 multiplizieren und so erhältst du deine Rahmengrösse. Mit einer Schrittlänge von 80cm benötigst du also einen Rahmen in der Grösse 54cm (80cm x 0.67=53.6cm).

Wenn der errechnete Wert zwischen zwei verfügbaren Rahmengrössen liegt, kannst du folgende Regel anwenden.

  • Für ein agileres, sportliches Fahrverhalten wähle den kleineren Rahmen
  • Für ein laufruhigeres, tourenorientiertes Fahrverhalten wähle den grösseren Rahmen.

Bist du dir noch immer unsicher? Wir helfen gerne persönlich in unserem Store in Basel, per Telefon oder per Email weiter.